Badetag

Die richtige Pflege für dein Schneidebrett

Alle zwei bis vier Wochen, oder wenn es dir einfach danach ist. Verteilst du etwas von unserem BADETAG ÖL auf der Oberfläche und lässt es über Nacht in das Holz einziehen. Das überschüssige Öl polierst du am nächsten Tag mit einem weichen Tuch ab und schon ist dein Brett wieder gut geschützt gegen Flecken und Feuchtigkeit. Schneidebretter aus Holz dürfen nie mit zu viel Wasser gewaschen werden und dürfen niemals eingeweicht werden. Stelle bitte niemals nie dein Brett in die Spülmaschine, weil wir sonst weinen müssen! Die hohen Temperaturen über längere Zeit und all das Wasser … nicht auszuhalten was das mit dem Brett anstellen würde.

 

Hygiene & Sauberkeit

Je dichter und härter das Holz ist, das bei der Herstellung von Schneidebrettern und Hackblöcken entsteht, desto hygienischer ist Ihre Unterlage zum Schneiden. Deswegen ist die Familie Kantmann aus dem harten Holz der Eiche so gut und langlebig - und vor allem keimfrei. Die Reinigung gestaltet sich ganz einfach: nehmen Sie einen nassen Schwamm, eventuell mit etwas Spülmittel, und trocknen Sie Ihr Schneidbrett nach dem Waschen gut mit einem Tuch oder mit Haushaltsrolle ab. Es ist auch möglich, Speiseessig statt Spülmittel zu benutzen, da es eine antiseptische Wirkung besitzt. Sie können wie die Profis, allerdings erst dann wenn Ihr Hackblock richtig trocken ist, die Oberfläche mit der Klinge eines großen Küchenmessers oder mithilfe eines Schabers abkratzen. Dies beseitigt leichte Rillen in der Holzoberfläche.

Nasse Holzbretter lassen Sie einfach aufrecht stehen und gut durchtrocknen - so kann die Luft rund um das Schneidebrett völlig frei zirkulieren und es entstehen im Holz keine Spannungen.